Andreas und Ruth Meier

Seit November 2013 arbeiten wir mit der Überseeischen Missionsgemeinschaft (ÜMG) in Thailand. Nach einem Jahr an der Sprachschule in Lopburi/ Zentralthailand, zogen wir Anfang 2015 in den Süden Thailands nach Nakhon Si Thammarat, um dort in der Gemeindegründungsarbeit mitzuhelfen.

Im Juli 2017 kamen wir für unseren ersten Heimataufenthalt ein Jahr lang zurück in die Schweiz. Während dieser Zeit wurden wir angefragt, die Aufgabe der neuen Hauseltern für das internationale Schülerheim für Missionarskinder in Chiangmai zu übernehmen.

So zogen wir im Juli 2018 nicht wieder in den Süden Thailands zurück, sondern arbeiten nun in Nordthailand. Wir sind für das physische und seelische Wohl von 10 Teenagern aus den Niederlanden, Großbritannien, Korea, Australien, Kanada und USA zuständig. Ihre Eltern arbeiten in den Nachbarländern.  Wir leben in einem grossen Haus etwas ausserhalb des Stadtzentrums und betreuen die Jugendlichen bei ihren schulischen Aufgaben, bei der Freizeitgestaltung und auch in geistlichen Fragen. Eine überaus spannende Aufgabe!

Ruth und Andreas mit ihren drei Kindern in Chiangmai, Nordthailand.